Warzen sind in der Regel harmlos und verschwinden in den meisten Fällen nach einiger Zeit von allein. Es kann allerdings einige Wochen oder sogar Monate dauern, bis Warzen wieder verschwunden sind. Um diesen Prozess zu beschleunigen, gibt es einige Behandlungsmethoden. Hierzu gehört zum Beispiel das Vereisen von Warzen.

Wir haben uns mit dem Thema Warzen vereisen näher auseinandergesetzt und informieren nachfolgend über Erfolgschancen und Risiken.

Wie funktioniert das Vereisen einer Warze?

Die Vereisung einer Warze wird in Fachkreisen als Kryotherapie bezeichnet. Bei dieser Methode trägt der Arzt flüssigen Stickstoff auf die Warze auf. Dieses Mittel ist sehr kalt und zerstört die Zellen der oberen Hautschichten.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für das Warzen Vereisen. In der Regel wird ein Wattestäbchen mit flüssigem Stickstoff benetzt und danach für mehrere Sekunden auf die Warze gedrückt. Diese Behandlung muss im Zeitraum von einer Woche mehrmals wiederholt werden.

Alternativ besteht die Möglichkeit, flüssigen Stickstoff mit einer Düse auf die betroffenen Hautstellen zu sprühen, um das Warzen Vereisen vorzunehmen.

Was macht der Hautarzt?

Warzen vereisen wird in der Regel in einer Arztpraxis vorgenommen. Hierbei kommt flüssiges Stickstoff zum Einsatz (-196° C). Flüssiges Stickstoff wird entweder mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Hautpartie aufgetragen oder auf die Warzen aufgesprüht.

Wie ist der Verlauf beim Vereisen von Warzen?

Sobald das Stickstoff die Haut berührt, kommt es zu einer Entzündungsreaktion: Unter der Warze entsteht eine Blase und die behandelte Hautoberfläche nekrotisiert.Nach dem Vereisen kann die Warze weiß erscheinen, da sie eingefroren ist. Häufig wird die Warze nach dem Vereisen etwas größer, in einigen Fällen bilden sich Brandblasen. Es kann zu kleinen Entzündungen kommen, so dass die Warze rot wird. Beim Absterben verfärbt sich die Warze Schwarz.

Wie lange dauert es, bis die Warze ganz verschwunden ist?

Die Dauer einer Vereisungsbehandlung ist von einer Reihe von verschiedenen Faktoren abhängig. Hierzu gehören:

  • Alter und Größe der Warze
  • Wo befindet sich die Warze
  • Wie intensiv wird die Warze vereist
  • Wie reagiert der Körper auf die Behandlung

Durchschnittlich können Betroffene, die sich einer Warzen Vereisung unterziehen, mit einer Behandlungsdauer von etwa einer bis vier Wochen rechnen, ehe die Warze verschwunden ist.

Wie Oft muss man die Behandlung wiederholen?

Die Häufigkeit der Behandlung ist ebenfalls von den bereits benannten Faktoren abhängig. Es wird empfohlen, die betroffenen Stellen alle 3 bis 4 Tage mit flüssigem Stickstoff zu behandeln.

Ist das Warzen Vereisen schmerzhaft?

Beim Warzen Vereisen entstehen Schmerzen, allerdings halten diese lediglich über einen kurzen Zeitraum an. Der größte Schmerz tritt beim Vereisen selbst auf, hält allerdings nur wenige Sekunden an. Nach dem Warzen Vereisen besteht für einen Zeitraum von etwa ein bis zwei Tagen eine Empfindlichkeit. Der Schmerz ist allerdings nicht mehr intensiv und klingt immer mehr ab.

Mögliche Risiken und Nebenwirkungen beim vereisen von Warzen

Neben den Schmerzen, welche beim Warzen Vereisen auftreten können, ist auch das Auftreten von weiteren unerwünschten Begleiterscheinungen möglich. Hierzu gehört zum Beispiel, dass sich nach dem Vereisen hin und wieder eine Blase bilden kann. Hautreizungen oder -verfärbungen gehören ebenfalls zu den möglichen Nebenwirkungen. Darüber hinaus kann nach dem Abfallen der Warze zu einer Narbenbildung kommen.

Von einem Warzen Vereisen sollte abgesehen werden, falls die Betroffenen Patienten unter Diabetes oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit leiden. In diesen Fällen könnte eine Vereisung zum Beispiel zu Nervenschäden oder schlecht heilenden Wunden führen. Ebenfalls auf das Vereisen von Warzen sollten Menschen mit einem Renaud Syndrom verzichten.

Kontraindikationen – Diese Warzen sollten Sie nicht selbst vereisen

Warzen sollten behandelt werden, wenn diese ansteckend sind oder sich behindernd auf den Alltag auswirken. Ein Vereisen sollte nicht an bestimmten Körperstellen durchgeführt werden. Zu diesen Regionen gehören

  • Das Gesicht
  • Die Genitalien
  • Die Achselhöhlen
  • An oder in der Nähe von Schleimhäuten
  • An empfindlichen Stellen
  • An Stellen, die bereits entzündet oder geschwollen sind.

Warzen vereisen von zu Hause – Sprays und Stifte

Warzen können auch von zu Hause aus behandelt werden. Nötige Sprays, Salben oder Stifte für die Behandlung von Warzen sind in der Regel frei verkäuflich in den Apotheken erhältlich. Im nachfolgenden Video wird gut verständlich erläutert, wie eine Warzen Behandlung aussehen sollte.

Wo kann man Mittel zum Warzen vereisen kaufen?

Es gibt verschiedene Mittel gegen Warzen von unterschiedlichen Herstellern. In der Drogerie Rossmann oder bei DM kann beispielsweise die Marke Scholl zum Warzen Vereisen erworben werden. Apotheken führen eine Vielzahl von verschiedenen Präparaten in Form von Stiften oder Sprays. Hier können sich Betroffene zudem ausführlich beraten lassen. 

Test und Erfahrungen zum Warzen vereisen

Wir haben uns im Rahmen unserer Recherchen ebenfalls mit Erfahrungs- und Testberichten von anderen Betroffenen auseinandergesetzt. In den öffentlichen Foren gibt es immer wieder Diskussionen zum Thema Warzen Vereisen. Wir stellten fest, dass die Meinungen recht unterschiedlich ausgefallen sind. Bei einigen hat das Vereisen gut und schnell geholfen, andere konnten außer Schmerzen keinerlei Wirkung feststellen. Nebenwirkungen traten nur in den seltensten Fällen auf.

warzen vereisen erfahrungsberichte bewertungen meinungen

FAQ

Nachfolgend haben wir die häufigsten Leserfragen zusammengefasst und ausführlich erläutert. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie diese in den Kommentaren hinterlassen. Die Redaktion wird Ihre Fragen so schnell wie möglich beantworten. 

Welche Warzenstifte sind für Kinder geeignet?

Für Kinder gibt es spezielle Stifte zur Entfernung von Warzen. In diesen Warzenstiften ist der Wirkstoff in der Regel geringer dosiert, da Kinderhaut doch sehr empfindlich ist.

Was gibt es bei Warzen im Gesicht zu beachten?

Warzen im Gesicht sollten keinesfalls vereist werden. Wir empfehlen, zunächst eine Diagnose beim behandelnden Arzt einzuholen. Dieser wird geeignete Medikamente empfehlen oder verschreiben.

Welche Warzenarten gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Warzen. Wir haben recherchiert und listen die unterschiedlichen Arten nachfolgend auf:

  • Gewöhnliche Warzen, auch Stachelwarzen genannt
  • Fußsohlenwarzen, auch Plantarwarzen, Dorn- oder Masaikwarzen genannt
  • Flachwarzen
  • Feigwarzen
  • Alterswarzen
  • Dellwarzen
  • Stielwarzen
Wie entstehen Warzen?

Außer den Stiel-, Dell- und Alterswarzen entstehen diese Hautveränderungen durch Papillomaviren. Diese Viren werden von Mensch zu Mensch übertragen, zum Beispiel beim Händeschütteln. Der Virus kann allerdings ebenfalls im Schwimmbad oder in der Sauna durch Barfußlaufen übertragen werden. HPV wird häufig durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Bei der Übertragung gelangen Viren auf die Haut oder die Schleimhaut und können über winzige Risse oder Verletzungen in die oberste Hautschicht eindringen. Hier werden dann einzelne Zellen infiziert und in der Folge kann die Haut wuchern.

Nicht jeder Träger von HPV bekommt automatisch Warzen, sondern hierfür bedarf es weiterer Risikofaktoren wie zum Beispiel ständiges Schwitzen. Ebenfalls begünstigt werden Warzen durch nicht-atmungsaktive Schuhe oder durch ein geschwächtes Immunsystem. Raucher sowie Diabetiker haben zudem ein erhöhtes Risiko, an Warzen durch HPV zu erkranken

Fazit zu Warzen vereisen

Warzen können sowohl vom Hausarzt sowie von zu Hause aus mit speziellen Stiften oder Sprays vereist werden. Hierbei kommt flüssiger Stickstoff zum Einsatz. Es wird empfohlen, die umliegende Haut mit einer gut fettenden Creme vor einer Behandlung zu schützen.

Wie wir den Erfahrungsberichten von anderen Anwendern entnehmen konnten, hilft das Warzen Vereisen nicht bei jedem Patienten. Während der Behandlung kann es zu Schmerzen kommen, die in der Regel nach einigen Tagen wieder abklingen. Zu den Nebenwirkungen gehören Blasen oder Entzündungen.

Geignete Mittel zur Warzen Vereisung können in den Drogeriemärkten wie zum Beispiel DM oder Rossmann sowie in den Apotheken erworben werden.

Die Alternative zum Warzenvereisen:


Quellen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here