Sportler nehmen nicht selten die verschiedensten Nahrungsergänzungsmittel kurz NEMs ein, um noch effektiver von einem Trainingserfolg zu profitieren. Daher herrscht auf dem Markt ein reger Wettbewerb. In diesem werden alle möglichen Vorteile von Mitteln angepriesen, die einen positiven Einfluss auf die Muskelentwicklung haben sollen. Die Booster, wie sie häufig genannt werden, sollen unterschiedliche Wirkungen haben.

Hauptsächlich sollen Muskeln definierter und kräftiger aussehen sowie der Körper schlanker erscheinen. Ein Supplement mit dem Namen Horlaxen ist derzeit stark in das Visier skeptischer Analytiker sowie findiger Sportler geraten. Denn Horlaxen sowie übrigens auch Horlaxen Ultra sollen eine ganz spezielle Wirkung auf den Körper haben. Denn der Body soll nach einer kurzeitigen Einnahmezeit enorm durchtrainiert erscheinen. Im Folgenden wird das Produkt näher betrachtet.

Was ist Horlaxen und was bewirkt es?

Wer sich auf dem Markt nach dem Mittel Horlaxen umsieht, gelangt auf die Herstellerseite und erfährt dort, dass das Präparat den Muskelaufbau stark fördern soll. Denn das verspricht bereits eines der Bilder auf der Startseite der Webseite des Unternehmens, auf der ein überaus kräftiger muskulöser Mann abgebildet ist. Daneben finden sich auch schon die ersten Hinweise auf die Wirkungsweise von Horlaxen.

Demnach soll nach der Einnahme von Horlaxen mehr Stickstoffdioxid in die Muskeln gelangen. Ein sagenhafter Kraftanstieg von über 300 Prozent soll die Folge davon sein. Beim Hinabscrollen erfahren neugierige Kunden, dass bis zu 61 Prozent mehr Muskelmasse bei gleichbleibendem Training zu erwarten sind. Dabei soll die Kraftausdauer um 41 Prozent ansteigen.

Des Weiteren wird den Lesern versprochen, eine verkürzte Regenerationszeit von 49 Prozent durch die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels zu erzielen. Das alles soll dadurch bewirkt werden, dass durch das Produkt, das angeblich auf Stickstoffdioxid basiert, der Testosteronspiegel angehoben werde. Das habe zur Folge, dass der Körper wohldefiniert geformt sowie Muskelmasse aufgebaut werde. Außerdem gäbe es eine Steigerung der Libido.

Die Werbeversprechen des Unternehmens im Überblick

– 300 bis 400 Prozent gesteigerte Körperkraft
– optimiertes Wachstum der Muskulatur
– kein zusätzliches Training, keine Anstrengung notwendig – das Muskelwachstum kommt
über Nacht von alleine
– die Regenerationszeit halbiert sich
– die Ausdauer erhöht sich automatisch nach der Einnahme
– mehr Lust und daraus folgend – mehr Sex

Image created by Katemangostar – Freepik.com

Dadurch sollen die fantastischen Erfolge von Horlaxen bewirkt werden

Ein umfangreiches Sportprogramm ist untrennbar mit einer gesunden Ernährungsweise verbunden. Das wissen die meisten Sportler und richten ihre Ernährung darauf aus. Wer noch mehr für seine Gesundheit tun möchte wird durch Horlaxen in Erstaunen versetzt. Auf der Webseite stellen interessierte Leser fest, dass alleine durch die Entstehung von mehr Stickstoffdioxid in den Muskeln viele tolle Dinge eintreten sollen.

Das Versprechen wird auf zahlreichen Werbeseiten der Firma gegeben. Die Erfolgszahlen sprächen schließlich ihre eigene Sprache. Doch sind die vom Konzern veröffentlichten Zahlen sowie die vielen angeblich erfreuten Kundenmeinungen das Einzige, was als Beweis für die Wirksamkeit des Produkts veröffentlicht wurde?

Die Inhaltsstoffe von Horlaxen geben mehr Aufschluss über die Zutaten zu dem neuen Erfolg beim Sport:
Wegen der genauen Zusammensetzung des Produkts hüllt sich der Hersteller, der aus dem Ausland stammt in Schweigen. Denn schließlich wurde die Formel, die Horlaxen ausmacht im Geheimen und natürlich wissenschaftlich entwickelt. Doch ein Hinweis ist wohl von der US Zulassungsbehörde FDA, was für Food and Drug Administration steht vorgeschrieben: Denn in diesem wird erläutert, dass Horlaxen von der Zulassungsbehörde keinesfalls auf seine Wirksamkeit sowie Sicherheit untersucht wurde.

Das Präparat basiert hauptsächlich auf folgenden Ingredenzien:
– L-Arginin Alpha Ketoglutarat
– Magensiumstearat und Siliciumdioxid
– Gelatine
– Spuren von Weizen

Horlaxen – wissenschaftlich nachgewiesener Erfolg oder pure Erfindung?

Der hauptsächliche Inhaltsstoff von Horlaxen ist L-Arginin Alpha Ketoglutarat, abgekürzt AAKG. Er ist sozusagen eine Weiterentwicklung des unter Sportlern wohlbekannten Wirkstoffes Aminosäure Arginin. Es wird ziemlich häufig in Pülverchen oder Kapseln verarbeitet sowie als Verstärker für den Muskelaufbau im Sport vertrieben.

Pro zwei Kapseln enthält Horlaxennach den Herstellerangaben hauptsächlich 450 Milligramm AAKG. Nach den Einnahmeempfehlungen sollen Sportler, zwei Kapseln pro Tag einnehmen. Die anderen Bestandteile werden offensichtlich eher für die Produktion der Kapseln verwendet. Die Angaben über deren Nutzung dürften daher hauptsächlich von Interesse für Menschen sein, die allergisch darauf reagieren.

Image created by Zaozaa09 – Freepik.com

Alle diese wunderbaren Dinge wie erhöhte Ausdauer sowie mehr Muskelkraft sollen einzig und alleine auf der Tatsache basieren, dass in dem Präparat 450 Milligramm AAKG pro zwei Kapseln aufgrund einer geheimen Formel verarbeitet wurden. Doch unter Sportlern ist seit Langem bekannt, dass die zehn- bis zwölffache Menge L-Arginin zu der herkömmlichen Nahrungsergänzung eines Sportlers gehört. Bei zwei Kapseln am Tag mit 450 Milligramm L-Arginin wird dieses Maß nicht einmal annähernd erreicht.

Immerhin kosten 60 Kapseln den stolzen Preis von 39,95 Euro. Die Packung reicht also bei regelmäßiger Einnahme gerade einmal einen Monat. Wieso gibt es so viele Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt, welche die gleichen Bestandteile plus wesentlich mehr Inhaltsstoffe zu einem günstigeren Preis anbieten? Was ist das geheime Rezept des Wundermittels, das so stark angepriesen wird? Soll hier L-Arginin überteuert an den Verbraucher gebracht werden?

Könnte die Einnahme von Horlaxen gefährlich sein?

Selbst wenn dem Mittel noch weitere Booster hinzugefügt wurden, welche die angepriesenen Wirkungen auslösen könnten, bleibt das Supplement fragwürdig. Denn wer will ein Produkt zu sich nehmen, dessen Zutaten so geheim sind, dass sie auf keinen Fall in die Öffentlichkeit gelangen dürfen? Immerhin könnten eine ganze Reihe von nicht erlaubten Substanzen in Horlaxen vorkommen. Diese könnten alleine wegen eines Verbotes nicht den Weg auf den Beipackzettel geschafft haben. Jedoch wurde das Nahrungsergänzungsmittel anscheinend zumindest von einer Behörde, wenn auch nicht von einem deutschen Amt zugelassen. Indessen bleiben Hinweise auf wissenschaftliche Studien vollkommen aus.

Selbst bei gründlichen Recherchen im Internet werden Suchende stets auf offensichtliche Werbeseiten des Unternehmens geführt. Diese sind zahlreich im Internet zu findend, sie dienen jedoch alleine dem Absatz des Produktes. Dort ist häufig zu lesen, dass dem Supplement noch Wirkstoffe wie Brom, welcher ein starker Mineralstoff sein soll sowie Creatine zur Ankurbelung des Stoffwechsels in den Muskeln zugefügt worden sei.

Es ist nur seltsam, dass diese Bestandteile nicht auf der Packung angegeben werden. In Deutschland ist die Kennzeichnung der Inhaltsstoffe doch eigentlich Pflicht? Wie dem auch sei, jedenfalls ergibt die Suche im Internet eines ganz sicher: Bisher hat noch kein praktizierender Arzt einen eingehenden prüfenden Blick auf das Mittel geworfen, geschweige denn ernsthafte Studien damit durchgeführt. Diese könnten schließlich Aufschluss über die tatsächliche Zusammensetzung von Horlaxen sowie den Grund der wundersamen Effekte geben.

Image created by Luis_molinero – Freepik.com

Enthält Horlaxen Hormone oder hat es eine hormonähnliche Wirkung?

Das Supplement wird mit Aussagen beworben, dass nach der Einnahme von Horlaxen die gleiche Wirkung eintrete, wie nach der Gabe von Testosteron oder Steroiden. Jeder Sportler weiß, dass die Zugabe von Hormonen mit einem Risiko behaftet ist. Daher haftet dem Mittel ein weiterer äußerst riskanter Verdacht an. Wurden dem Produkt etwa Hormone beigemengt? Wahrscheinlicher ist, dass der Hersteller damit aussagen möchte, dass der Inhaltsstoff L-Arginin in dieser kleinen Dosierung eine nennenswerte Wirkung auf den menschlichen Körper haben kann.

Selbst wenn das niedrig dosierte AAKG mit einem Mineralstoff sowie Creatinen vermengt würde, ist wahrscheinlich eher nicht davon auszugehen, dass die Muskelmasse über Nacht anschwillt. Auch kann sich eine Leistung, die vorher eher mäßig war nicht von einem Tag auf den anderen in dem benannten Maße verbessern. Die Versprechen des Herstellers sind daher äußerst übertrieben sowie als nicht belegbar einzustufen. Es gibt noch ein weiteres Produkt auf dem Markt, dass mit der Bezeichnung Horlaxen Ultra belegt wurde. Dieses hat anscheinend die gleichen Inhaltsstoffe wie das einfache Horlaxen ohne Ultra. Beide Mittel sind nicht dafür geeignet, Sportler in der angegebenen Art und Weise zu unterstützen.

Gefälschte Meinungen über Horlaxen im Internet

Der ungünstige Eindruck des Artikels wird zudem durch die vielen offensichtlich gefälschten Meldungen im Netz wie auch bei Amazon unterstrichen. Die meisten Menschen auf den Bildern der vielen Werbeseiten der Firma lachen und präsentieren ihre glatte, wohlgeformte Muskulatur. Angebliche Meinungen von Kunden geben noch einmal alle Werbeversprechen, die ohnehin jeder zu dem Produkt nachlesen kann zum Besten. Das der Verkaufsriese Amazon nicht gegen offenbar gefälschte Kundenmeinungen vorgeht, erscheint absurd.

Doch die durchweg von Werbeslogans durchsetzen Meinungen unter Amazon wie ‚Ich konnte meine sexuelle Leistungskraft sowie meine Kraft-Ausdauer deutlich verbessern‘ fallen einfach auf. Vor allem weil alle dieser durchweg positiven ‚Meinungen‘ in der Masse untereinander erscheinen. Erst nach dem Durchblättern einiger Seiten der Kundenmeinungen, werden interessierte Leser auf die wahren Aussagen der Kundschaft gestoßen. Dort wird geäußert, dass Horlaxen nicht einmal einen Punkt verdient hat, weil es absolut keine Wirkung erzielt und der Preis daher ziemlich unverschämt ist.

Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Versprechen des Unternehmens wegen der fehlenden Wirkungsweise von Horlaxen völlig aus der Luft gegriffen sind. Das Supplement wird niemals und bei niemandem die besagten Wirkungen entfachen. Dafür fehlen schlichtweg die Inhaltsstoffe, wobei die Dosierung des hauptsächlichen Inhaltsstoffes L-Arginin zu gering erscheint. Der Wirkstoff selber kann nachweislich einen positiven Effekt beim Sport entfachen. Doch bei dieser Dosierung erscheint das eher fraglich zu sein.

Dabei ist das Präparat auch wegen des Preis-Leistungsverhältnisses (u.a. hier erhältlich) nicht diskutabel. Vergleichbare Produkte, die eine höhere Dosierung enthalten sowie wesentlich mehr Inhalte aufweisen, sind auf dem deutschen Markt erhältlich. Diese wurden eingehend medizinisch auf ihre Wirkungsweise untersucht. Daher können sie durch vernünftige Vertriebskanäle verkauft werden. Es ist anzuraten, auf ein bodenständiges Präparat zurückzugreifen. Die Kundenmeinungen über die Wirkungsweise von Horlaxen scheinen zum größten Teil erfunden zu sein.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:
Aufgedeckt: Thoraxin der große Betrug