Schlafstörungen können ein Zeichen dafür sein, dass Dein Melatonin Spiegel durcheinander ist. Melatonin wird auch als Schlafhormon bezeichnet und signalisiert Deinem Körper, wann es Zeit ist, ins Bett zu gehen.

Wir klären im nachfolgenden Artikel auf, was genau hinter dem Schlafhormon steckt und wie es Ihre „innere Uhr“ reguliert.

Was genau ist Melatonin?

Bei Melatonin handelt es sich um ein Hormon, welches aus Serotonin in der Zirbeldrüse produziert wird und den Tag-Nacht Rhythmus des menschlichen Körpers reguliert.

Während der Melatonin Spiegel bei Tageslicht sinkt, produziert der Körper bei Einbruch der Dunkelheit mehr von diesem Hormon.

Welche Rolle spielt das Schlafhormon im Körper?

Das Schlafhormon spielt eine übergeordnete Rolle im menschlichen Körper, wenn es um die Regulierung des Tag-Nacht-Rhythmus geht. Wird das Hormon freigesetzt, kann es an bestimmten Stellen im menschlichen Körper wie zum Beispiel in den Blutgefäßen im Gehirn oder an einigen Bereichen des Immunsystems, andocken.

Auf diese Weise signalisiert Melatonin dem Körper, dass bei Dunkelheit geruht werden sollte. In der Folge wird der Energieverbrauch herabgesetzt und der Blutdruck gesenkt.

Das Hormon senkt ebenfalls die Körpertemperatur, regt das Immunsystem an und spielt eine Rolle bei der Ausschüttung von Sexualhormonen. Darüber hinaus hat das Hormon Einfluss auf das Gedächtnis und das Lernen. Bei Tageslicht ist der Melatonin Spiegel etwa drei- bis zwölfmal niedriger als nachts.

Die Funktionen vom Schlafhormon im menschlichen Körper sind äußerst vielseitig und haben Einfluss auf..

  • Die biologische Uhr
  • Die Schlafförderung
  • Schützt den Magen
  • Stärkt das Immunsystem
  • Unterstützt die Augenfunktion
  • Einfluss auf das Gedächtnis
  • Abbau von oxidativem Stress
  • Einfluss auf andere Stoffe im Körper

Anzeige

Einweghandschuhe kaufen

WARNUNG! – Was sagen Anwender zu Melatonin?

Im Rahmen unserer Recherchen habe wir uns ebenfalls mit Erfahrungs- und Testberichten von echten Anwendern von Präparaten mit dem Schlafhormon auseinandergesetzt. Hierbei stellten wir fest, dass die größte Teil der Anwender mit derartigen Präparaten zufrieden sind.

Neben einer verbesserten Schlafqualität berichten viele Nutzer, dass das Einschlafen nach der Einnahme eines Mittels mit dem Schlafhormon leichter fiel.

melatonin erfahrungen anwendung dosierung besser schlafen

melatonin erfahrungen anwendung dosierung besser schlafen

melatonin erfahrungen anwendung dosierung besser schlafen

〉 Haben Sie bereits Erfahrungen mit Melatonin gemacht? 〈
Teilen Sie Ihre persönliche Erfahrung mit anderen oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Woher Melatonin Schwankungen kommen

Störungen des Hormon Spiegels können vielfältige Ursachen haben. Hierbei ist zu unterscheiden, dass ein niedriger  Spiegel des Schlafhormons anderen Ursachen zugrunde liegt, als ein zu hoher Wert des Hormons.

Gründe für einen gestörten Schlafhormon-Spiegel können zum Beispiel Erkrankungen, Medikamente, dauerhafter Stress oder Seratoninmangel sein. Nachfolgend gehen wir detailliert auf die häufigsten Ursachen ein.

Welchen Einfluss haben Rauchen, Alkohol und Koffein?

Alkohol, Koffein und Nikotin können einen negativen Einfluss auf den Schlafhormon Spiegel und damit auf die Schlafqualität nehmen. Diese Genussmittel hemmen die Melatonin Bildung, so dass es zu Schlafstörungen kommen kann. 

Handy und Tv – Auswirkungen auf Melatoninhaushalt

Handys, Laptops oder Tablets können den Hormon Spiegel enorm durcheinander bringen. Nicht nur die Sonne verringert die Bildung des Hormons, sondern ebenfalls Tageslichtlampen sowie das Licht vom Smartphone-Bildschirm. Dadurch gerät die innere Uhr durcheinander. Hierbei geht es insbesondere um das blaue Licht, welches von den Handys oder Laptops ausgeht. Es verhindert, dass das Auge dem Zwischenhirn die Bildung von Melatonin signalisieren kann.

Arbeitsstress und Schichtarbeit

Arbeitsstress oder privater Stress führt im Körper zur Ausschüttung vom Stresshormon Cortisol. Bei diesem Hormon handelt es sich um den Gegenspieler vom Schlafhormon. Statt in den Ruhemodus zu fahren, wird die Hormon Produktion in der Zirbeldrüse gehemmt und es kommt zu Schlafstörungen.

Fast ebenso verhält es sich mit Schichtarbeiten. Nachtschichten bringen den Schlafhormon Haushalt durcheinander. Der Körper versucht, die Melatonin Produktion anzupassen, weshalb es dem Körper schwer fällt das Schlafhormon auszuschütten. Durch das Schlafen am Mittag in dunklen Räumen wird das Hormon im Gehirn gebildet. Nachts im Job führt das künstliche Licht zu einem verringerten Melatonin Gehalt. Forscher haben herausgefunden, dass es bis zu 3 Jahre dauern kann, ehe sich der Körper dem Schicht Zyklus angepasst hat.

Was gibt es noch für Ursachen?

Es gibt darüber hinaus weitere Ursachen für einen zu geringen oder einen zu hohen Melatonin Spiegel. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Lange Dunkelphasen im Winter oder lange helle Phasen und Lichteinflüsse in den Abendstunden
  • Medikamente
  • Schwangerschaften
  • Jet Leg
  • Intensiver Abendsport
  • Das Alter

Zusammenhang zwischen Melatonin und Winterdepression

Im Winter muss sich der Körper in Deutschland auf kürzere Tage und längere Nächte einstellen. Aufgrund des frühen Einsetzens der Dunkelheit wird bereits vor 21 Uhr mit der Hormon Produktion begonnen. Die stärkere Schlafhormon Produktion kann zu depressiven Verstimmungen im Herbst und Winter führen. Diese Verstimmungen können den Symptomen einer Depression ähneln, sind allerdings eine Folge von mehr Melatonin im Blut.

Was passiert bei starken Melatonin Schwankungen?

Starke Melatonin Schwankungen im Blut können zu einer Verschlechterung der Schlafqualität führen. Hierbei ist es gleichgültig, ob es sich um einen  Überschuss oder einen  Mangel des Schlafhormons handelt. In der Folge kommt es zu Einschlaf- und Durchschlafstörungen.

Melatoninmangel

Bei einem  Mangel  des Hormons wird der Schlaf-Wach-Rhythmus gestört. Wird in der Nacht keine ausreichende Menge des Schlafhormons produziert, kommt es zu Schlafproblemen. Die Ursachen für einen Mangel können unterschiedlich sein und reichen von Epilepsie über Erblindung bis hin zu banalen Sachen, wie Sport am Abend.

Melatoninüberschuss

Zu viel Schlafhormon im Blut kann ebenfalls unterschiedliche Ursachen haben. Hauptsächlich werden hierfür allerdings die Jahreszeiten verantwortlich gemacht. Zusätzlich kann zu wenig Licht, z.B. durch Arbeiten in lichtarmen Räumen zu einer erhöhten Schlafhormon Produktion führen. In der Folge kommt es zu…

  • Müdigkeit
  • Schacher Gedächtnis- oder Lernleistung
  • Antriebslosigkeit
  • Das Aufstehen am Morgen fällt schwer

Anzeige

Mundschutz kaufen

Melatonin Schwankungen behandeln – Was hilft?

Es gibt eine Reihe von Therapiemaßnahmen, welche bei Schwankungen des Schlafhormons helfen können. In erster Linie sollten Betroffene auf Koffein, Alkohol und Nikotin verzichten. Darüber hinaus kann eine Lichttherapie von etwa 30 Minuten im Herbst oder im Winter sowie vor einer Nachtschicht bei der Regulierung unterstützen. Mit der Ernährung kann ebenfalls viel ausgerichtet werden. Zu den melatoninhaltigen Lebensmitteln gehören zum Beispiel

  • Erdbeeren
  • Nüsse
  • Bananen
  • Tomaten

Letztlich können spezielle Präparate mit dem Schlafhormon eingenommen werden. Empfohlen wird diesbezüglich täglich eine Dosierung von 1 mg Melatonin. Das Präparat sollte vorzugsweise abends eingenommen werden.

Melatonin Produkte

In Europa gibt es eine Reihe von Medikamenten mit dem Schlafhormon. Diese sind allerdings verschreibungspflichtig und sollten lediglich zur kurzzeitigen Behandlung von Schlafproblemen zum Einsatz kommen. In der Regel werden diese Präparate als Retardtablette angeboten.  

Welche Nebenwirkungen haben Melatonin Präparate?

Bei der Einnahme von Hormon Tabletten kann es zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Ist die Dosierung zu hoch oder der Zeitpunkt der Einnahme nicht richtig gewählt, kann dies eine Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus zur Folge haben. Zusätzlich kann die Einnahme des Schlafhormons zu Alpträumen oder sehr lebendigen Träumen kommen. Bei weiteren möglichen Nebenwirkungen kandelt es sich um

  • Magenkrämpfe
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Reizbarkeit
  • Vermindertes sexuelles Verlangen

Als Alternative sollte das Präparat Tryptophan ausprobiert werden. 

Tryptophan – Eine echte Alternative?

Bei Tryptophan handelt es sich um eine essenzielle Aminosäure. Unter Anderem sorgt L-Tryptophan für einen gesunden Schlaf, indem es den Seratonin Spiegel tagsüber konstant hält. Auf diese Weise kann bei Dunkelheit ausreichend Melatonin gebildet werden, um für einen erholsamen Schlaf zu sorgen.

Unsere Empfehlung:

Die Ernährung

Wer nicht ausreichend über das Schlafhormon im Blut verfügt und unter Schlafstörungen leidet, kann versuchen, über die Ernährung nachzuhelfen. Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, welche hohe Konzentration des Hormons enthalten. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Erdbeeren
  • Nüsse
  • Bananen
  • Kuhmilch

Therapie mit Licht

Mit einer Lichttherapie lassen sich Schlafstörungen ebenfalls beheben, falls diese auf zu wenig Schlafhormon zurückzuführen sind. Hierbei wird empfohlen, eine Lichttherapie täglich etwa 30 Minuten während der Winter- und Herbstmonate sowie vor einer Nachtschicht durchzuführen. 

Was Sie generell vermeiden sollten

Bei Schlafproblemen sollten Betroffene unbedingt auf die Genussmittel Tabak, Alkohol und Kaffee, insbesondere in den Abendstunden, verzichten. Intensiver Sport am Abend hat ebenfalls eine negative Auswirkung auf die Schlafqualität.

FAQ

Weitere Fragen zu Tryptophan beantworten wir gerne. Einfach Ihre Frage in die Kommentare posten.


Hilft Melatonin nur bei Schlafmangel?

Melatonin hilft ganz klar nicht nur bei Schlafmangel. Vielmehr gibt es noch viele weitere positive Eigenschaften, die dem Hormon zugesprochen werden. Dazu gehören vor allem:

  • Stärkung des Immunsystems und der Abwehrkräfte
  • Reparatur von Zellen beim Schlafen
  • Der Blutdruck wird reguliert und gesenkt
  • Hilft gegen Hunger und beugt Übergewicht vor
  • Antioxidative Wirkung – steht im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Krebs
  • Hilfreich gegen Haarausfall
  • Gegen Depressionen ebenfalls hilfreich
Wie sieht die optimale Dosierung aus?

Eine Dosierung von 1 mg kurz vor dem Schlafen eingenommen gilt hier als die optimale Dosierung. Zu viel von den Präparaten sollte nicht eingenommen werden.

Wo kann man Melatonin Produkte kaufen?

In Deutschland sind die Produkte verschreibungspflichtig. Ohne ein ärztliches Attest wirst du diese daher nicht erhalten. Das hat zur Folge, dass Drogerien und Apotheken diese Produkte verkaufen. Klassische Online-Shops wie zum Beispiel Amazon verkaufen die Präparate nicht.

Sind Melatonin Präparate auch für Kinder geeignet?

Die Präparate sind Studien zufolge nicht für Kinder geeignet. Deren Schlaf verschlechtert sich sogar mit der Einnahme und es kann zu sehr realistischen Träumen kommen. Diese Träume erschrecken Kinder zusätzlich, sodass auf eine Einnahme zu verzichten ist. 


Fazit

Schlafprobleme können an einem gestörten Melatonin Spiegel liegen, wobei es gleichgültig ist, ob ein Überschuss oder ein Mangel des Hormons vorhanden sind. Um den Hormonhaushalt in den Griff zu bekommen, sollten Betroffene auf Genussmittel wie Tabak, Alkohol oder Koffeein insbesondere am Abend verzichten. Ebenfalls hilfreich kann eine Lichttherapie sein.

Das Schlafhormon wird über die Augen gesteuert, das bedeutet, dass die Produktion von Melatonin bei Dunkelheit angeregt wird. Tagsüber wird die Produktion herabgesenkt. Ebenfalls möglich ist die Einnahme von melatoninhaltigen Präparaten. Diese sollten allerdings nur kurzzeitig zum Einsatz kommen und werden in der Regel vom Arzt verordnet. 


Quellen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here