Hornhaut an den Füßen wird insbesondere in den Sommermonaten schnell zu einem kosmetischen Problem. Es gibt eine Reihe von Hornhautentfernungsmethoden. Hierzu gehört beispielsweise der Hornhauthobel. Allerdings können die Anwender mit diesem Gerät schnell Verletzungen hervorrufen. Gibt es Tricks, um die Verletzungen zu vermeiden? Wir haben uns näher mit dem Hornhauthobel beschäftigt und klären auf!

Was ist ein Hornhauthobel?

Bei einem Hornhauthobel handelt es sich um eine Klinge zur Entfernung der Hornhaut an den Füßen. Dieses Gerät ist vergleichsweise einfach in der Anwendung und in der Regel mit einer Klinge aus Metall oder Keramik versehen. Hornhauthobel ähneln in ihrer äußeren Form sowie der Funktionsweise einer großen Feile.

Wie erfolgt die Anwendung eines Hornhauthobels?

Die Anwendung eines Hornhauthobels sollte mit größter Umsicht geschehen. Bevor ein Hornhauthobel zur Verwendung kommt, sollte zunächst ein Fußbad genommen werden, um die überschüssige Haut aufzuweichen. Ebenso sinnvoll kann ein Fußpeeling sein, welches vor dem Einsatz eines Hornhauthobels vorgenommen wird. Die Klingen des Hobels müssen sehr scharf sein, womit eine gewisse Verletzungsgefahr besteht. Der Hornhauthobel sollte stets flach angesetzt werden.

Anderenfalls besteht die Gefahr, dass zu viel Druck ausgeübt wird. In der Regel sind mehrere Anwendungen mit einem Hobel nötig, um die Hornhaut komplett zu entfernen. Das Abtragen der Haut sollte in mehreren Schichten erfolgen. Bewerten Sie vorher auch unbedingt die Dicke Ihrer Hornhaut. Bilden Ihre Füße nur eine dünne Schicht ist vielleicht ein anderes Produkt zur Hornhautentfernung für Sie besser geeignet.

Ist ein elektrische Hornhauthobel sinnvoller?

Ebenfalls möglich für die Entfernung von Hornhaut an den Füßen ist der Einsatz eines elektrischen Hornhauthobels. Der Unterschied zwischen einem mechanischen und einem elektrischen Hornhautentferner liegt dabei auf der Hand. Beispielsweise erweist sich der elektrische Hornhautentferner in Bezug auf Verletzungsgefahren gegenüber dem Hobel als äußerst sicher.

Das elektrische Geschwisterchen zu dem Flaschenöffner ähnlichem Hobel bedient sich einer Art Schleifstein, der zum Drehen gebracht wird, und so unerwünschte Hornhaut abschleift statt sie abzuschneiden. Darüber hinaus ist ein Fußbad oder ein Peeling vor der Anwendung eines elektrischen Hobels nicht nötig. Dieser wirkt am Besten auf trockener Haut.

Ein weiterer Unterschied ist ganz klar der Preis. Die elektrischen Hornhautentferner sind sehr viel teurer als die manuell zu bedienenden Hornhauthobel.

WARNUNG: Hornhauthobel rufen Verletzung hervor?

Wird zu viel Druck beim Abhobeln der Hornhaut ausgeübt, kann es zu Schnittverletzungen kommen. Insbesondere an den Füßen kann sich eine derartige Wunde schnell entzünden, weshalb ein Arztbesuch nötig wird. Generell kann bei zu heftigem Abtragen der Hornhaut die Fußunterseite sehr sensibel werden, sodass selbst das Gehen unangenehm werden kann. Man sollte also auch besonders darauf achten nicht zu viel Hornhaut zu entfernen.

Fußmaske als bessere Alternative zum Hornhauthobel

Bei einer Fußmaske handelt es sich um eine ausgezeichnete Methode zum Hornhauthobel. Diese Methode der Hornhautentfernung ist einfach in der Handhabung, hautschonend und kann großflächig vorgenommen werden. Hierbei handelt es sich um Plastiksocken, die mit Wirkstoffen versehen sind, die zur Hornhautentfernung beitragen. Nach der Verwendung dieser Socken lößt sich die Hornhaut nach ungefähr 7-14 Tagen ab und hinterlässt wunderbar sanfte und weiche Haut. Der Ablösungsprozess ist zwar etwas unangenehm mit anzusehen, aber das Verletzungsrisiko dabei so gering, dass man das doch gerne in Kauf nimmmt.

Hornhauthobel Klinge wechseln – Anleitung

Bei einem Klingenwechsel des Hornhauthobels kann es schnell zu Verletzungen an den Fingern kommen. Um diese Verletzungen zu vermeiden, präsentieren wir nachfolgend ein Video, in welchem ein Klingenwechsel vorgeführt wird.

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT
Haben Sie bereits Erfahrungen mit Hornhauthobeln gemacht? Dann lassen Sie auch andere daran teilhaben oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Gibt es Hornhauthobel bei Dm oder Rossmann?

Hornhauthobel sind in Drogerien wie zum Beispiel DM oder Rossmann erhältlich. Bei Rossmann können die Hobel ab einem Preis von 2,49 Euro erworben werden. DM bietet die mechanischen Hornhauthobel zum Preis von 3,65 Euro an.

Hornhauthobel von Scholl und Credo

Der mechanische Hornhauthobel von Scholl wurde für die Entfernung von Hornhaut an den Füßen hergestellt. Die Klingen vom Scholl Hobel sind auswechselbar.

Der Credo Safety Hobel ist nach Angaben des Herstellers sicher und einfach in der Anwendung. Die exakte Abstimmung zwischen Klinge und Safety Clip ermöglicht einen konstanten Abtrag der Hornhaut von maximal 0,6 mm, womit ein Verletzungsrisiko scheinbar nicht vorhanden ist. Beweise gibt es diesbezüglich allerdings nicht.

Neben diesen zwei Marken gibt es aber auch noch unzählige andere. Rossmann und DM haben mit den Eigenmarken Isana und Balea ihr Sortiment um ihre eigenen Fußpflege Produkte erweitert.

Fazit

Die Verletzungsgefahr bei der Anwendung eines Hornhauthobels ist relativ hoch. Insbesondere ungeübte Anwender laufen große Gefahr, sich Schnitte zuzufügen, welche sich insbesondere an den Füßen schnell entzünden können. Wir kommen im Rahmen unserer Recherchen zu dem Ergebnis, dass die Anwendung einer Fußmaske zu den gesünderen und einfacheren, sowie kostengünstigeren Alternativen handelt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here