Image created by 3dman_eu - Pixabaycom

Der Granatapfel gehört zu den gesündesten Fruchtsorten, die es auf der Welt gibt. Die Kerne sind saftig, frisch und unglaublich fruchtig. Zudem kann man den Granatapfel zur jeder Lebenslage genießen und er ist dazu auch noch sehr facettenreich und wandelbar. Wie beeinflusst er unseren Körper, welche positiven Eigenschaften besitzt das Superfood und wie kann man ihn, kulinarisch, am Besten in Szene setzen

Gesunde Vielfalt mit vielen Facetten

Der Genuss, der wunderbaren Frucht, ist unvergleichbar und man spürt sofort, dass er gesund und saftig ist. In vielen Ländern wird die Superfrucht geschätzt und als sehr heilig angesehen. Vor allem in den arabischen Ländern ist der Granatapfel ein Muss und als Nachtisch wird er ebenfalls gern gegessen – meist pur und in voller Natur.

Viele Fragen sich deshalb: „Ist der Granatapfel gesund?“. Die Frage ist wohl mit einem klaren „Ja“ zu beantworten und die Liste, der wirkungsvollen Eigenschaften, ist lang.

Wenn man die Geschichte des Granatapfels sich näher betrachtet, so wird einem vieles bewusst. Allein der Granatapfelbaum ist eine Augenweide und ein Wunder der Natur. Die Superfrucht wächst auf den Bäumen und braucht viel Sonne aber auch teilweise Schatten. Zudem wird er im September, Oktober, November und Dezember geerntet.

Wer sich auch etwas Superfood nach Hause holen möchte, der kann sich auch einen eigenen Granatapfelbaum zulegen. Eine wirklich schöne Idee, von denen alle Parteien profitieren werden.

Granatapfel – die 4 besten Rezepte:

In erster Linie kann man sagen, dass die Superfrucht immer eine gute Wahl ist und man jedes Gericht, frisch und fröhlich sich aufpeppen lässt. Das macht die Angelegenheit noch interessanter und schmecken tut es auch noch.

1. Granatapfel-Bananen-Smoothie mit frischer Minze

Zutaten für 2 Gläser:

  • einen halben Granatapfel
  • 2 Bananen
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 200ml kaltes Wasser
  • 1 Handvoll Eiswürfel
  • Agavendicksaft

Zubereitung:

  • Als Erstes den Granatapfel halbieren und die Kerne vorsichtig herausdrücken.
  • Nun die Bananen schälen und halbieren.
  • Anschließend die frische Minze waschen.
  • Eiswürfel, Obst, Minze, Wasser und etwas Agavendicksaft in einen Smoothie Mixer geben und fein pürieren.

2. Frischer Obstsalat mit Grantapfelkerne

Zutaten für eine große Schüssel:

  • 2 Bananen
  • 1 Granatapfel
  • 250g Heidelbeeren
  • 1 Papaya
  • Saft einer Zitrone
  • Etwas Agavendicksaft

Zubereitung:

  • Zuerst den Granatapfel vierteln und die Kerne vorsichtig entnehmen.
  • Die Banane schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Nun die Beeren waschen und verlesen.
  • Anschließend die Papaya halbieren, entkernen, in mundgerechte und gleichmäßige Würfel schneiden.
  • Das Obst in eine große Schüssel geben und leicht umrühren.
  • Zitronensaft und Agavendicksaft vermengen, über den Salat geben und erneut umrühren.

3. Orangen-Schalotten-Salat mit Granatapfelkerne

Zutaten für 4 Personen:

  • 8-10 große Orangen
  • 4 Schalotten
  • 2 Granatäpfel
  • Olivenöl
  • Saft einer halben Orange
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Zuerst die Orangen schälen, eventuell entkernen und in Scheiben schneiden.
  • Die Schalotten ebenfalls schälen und in hauchdünne Ringe schneiden.
  • Anschließend den Granatapfel halbieren, die Kerne vorsichtig entfernen und einmal kurz durchspülen.
  • Olivenöl, Orangensaft, Salz und Pfeffer vermischen und umrühren.
  • Die Orangenscheiben und Schalotten Ringe auf den Tellern anrichten, das Dressing darüber geben und mit den Granatapfelkernen garnieren.

4. Gebratenes Hähnchenbrustfilet mit Fenchel und Granatapfelkerne

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Fenchelknolle
  • Einen halben Granatapfel
  • Rapsöl zum Braten
  • etwas Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Als Erstes das Fleisch putzen und in einer Pfanne gar und goldbraun anbraten.
  • Währenddessen die Superfrucht halbieren und die Kerne vorsichtig entnehmen.
  • Fenchel säubern und in Streifen schneiden.
  • In einer separaten Pfanne etwas Öl und Butter erhitzen.
  • Fenchel anbraten und gut würzen.
  • Zum Schluss Fleisch und Fenchel anrichten und mit Granatapfelkernen garnieren.

Granatapfelsaft – Genuss in kleinen Gläsern

Das sogenannte Superfood hat viele Vorteile, die man in vollen Zügen, genießen sollte. Egal ob im Salat, in raffinierten Hauptspeisen, Pur in voller Kraft oder sogar als Saft-Form.

Der Granatapfelsaft ist ein ideales Getränk, das mit grandioser Power punktet und sich so von der Masse abhebt. Aber was macht den Granatapfelsaft so besonders? Zum einen sind die positiven Eigenschaften das ultimative Geheimrezept. Schon mit nur einem Glas kann man das Maximum an Gesundheit herausbekommen und auch die Libido wird dadurch gesteigert. Es stärkt das Immunsystem und hilft bei Nervenschwäche. Auch hält der Saft fit, vital und hebt die Stimmung. Und zum anderen schmeckt er fantastisch und kann so manches Dessert aufpeppen.

 

Unkompliziert und mit viel Sympathie

Der Granatapfel hat sich in Deutschland wunderbar integriert und wird dementsprechend gerne verzehrt. Möchte man sich also gesund und

Image created by spiagol56 – Pixabay.com

bewusst ernähren, so darf das Superfood nicht auf dem Einkaufszettel fehlen. Pur genießen ist eine herrliche Alternative und vor allem kann man hier die gesamte Vielfalt erleben und schmecken.

Den Granatapfel öffnen stellt sich, für manche, als wahre Schwierigkeit da obwohl dies gar nicht so problematisch ist. Es gibt wunderbare Tricks und Tipps, wie man das Superfood öffnet und dazu verschwendet man keine Frucht.

Granatapfel richtig schälen und öffnen

Für Anfänger oder Granatapfel-Neulinge ist es der einfachste Weg, den Granatapfel zu öffnen, wenn an ihn erst einmal in der Mitte teilt. Ein scharfes Küchenmesser reicht hier völlig aus. Anschließend einfach vierteln und schon kann man die Kerne leicht herausnehmen und den Granatapfel essen und genießen.

Eine weitere Option, die ebenfalls sehr hilfreich ist, ist den Granatapfel schälen. Hierzu wird er ebenfalls halbiert und man kann danach die Granatapfelkerne einfach herauspressen. In nur wenigen Minuten kann es dann auch schon losgehen mit dem Verzehren des Granatapfels.

Der fruchtige Schlankmacher

Gewichtsprobleme? Das hat wohl jeder bisher erlebt. Wenn man jedoch gern ein paar Pfunde verlieren will oder doch einfach einen bewussten Weg einschreiten möchte, so kann die Frucht definitiv helfen – der Granatapfel besitzt so gut wie keine Kalorien. Eine Heilfrucht, die dazu auch noch schlank macht – fantastisch! Wie du noch Kalorien und Köperfett langanhaltend reduzieren kannst, findest du hier.

Zudem beeinflusst das Superfood die Fettreduzierung positiv und senkt die Fettablagerung, in den Blutgefäßen. Somit ist das Obst ein herrlicher Begleiter in Sachen Gewichtsabnahme. Aber auch die anderen Eigenschaften, die die Frucht besitzt, sorgen für einen Wohlfühleffekt. Auch der Cholesterinspiegel wird gesenkt, sorgt für eine bessere Durchblutung und schützt vor Gefäßverkalkung. Dazu kommt noch, dass er den Testosteronspiegel bei Frauen und Männern erhöht.

In der Kosmetikbranche wird das Superfood ebenso angewendet. Hier schwört man auf das Superfood und das nicht ohne Grund. Er beliefert die Haut mit Feuchtigkeit und dies wiederum sorgt für ein straffes und strahlendes Hautbild.

 

Was esse ich heute?

Image created by Einladung_zum_Essen – Pixabay.com

Das gesunde Obst in den Tag zu integrieren ist gar nicht so kompliziert, wie man denkt. Da er so vielfältig und facettenreich ist, gibt es unzählige Möglichkeiten, ihn einzusetzen. Egal ob knackige Salate, vitale Smoothies, deftige Hauptspeisen, raffinierte Snacks oder doch köstliche Dessert-Kreationen – Der Granatapfel ist ein Allroundtalent in Perfektion.

Für fruchtige Smoothies oder auch Green Smoothies
eignet sich der Granatapfel-Sirup besonders gut. Hier kann man ihn wunderbar einsetzen und verleiht jedem Smoothie, eine coole Note. Aber auch in Suppen, Cremes oder anderen Köstlichkeiten, ist der Granatapfel Sirup mehr als perfekt.

Fazit

Ist man unschlüssig oder weiß nicht genau was es heute zum Essen geben soll, so gehören ein paar pfiffige und einfache Granatapfel Rezepte dazu. Hier kann man natürlich auch seiner Kreativität freien Lauf lassen und sich, in jeglicher Hinsicht, inspirieren lassen. So lernt man die Frucht auch ein wenig besser kennen und natürlich auch lieben.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:
Vegan durchs Leben – So gesund ist vegane Ernährung
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here