dornwarzen behandeln vereisen

Dornwarzen sind nicht nur unschön und lästig, sondern können auch Schmerzen verursachen. Oftmals befinden sie sich an der Fußsohle und sind einem permanenten Druck ausgesetzt. Außerdem sind sie übertragbar und ansteckend für andere Menschen. Deshalb sollten sie besser entfernt werden. Was sind die Ursachen? Welche Behandlungsmethoden gibt es? Kann man sie selbst entfernen oder ist ein Arztbesuch besser? Wir berichten wie man Dornwarzen entfernen kann…

Was sind Dornwarzen?

Dornwarzen werden auch als Plantarwarzen bezeichnet. Sie werden durch sogenannte humane Papillomviren (HPV) übertragen und sind ansteckend. Eine Ansteckung ist durch direkten Kontakt aber auch durch Schmierinfektion möglich. Ein perfekter Ort für eine Übertragung dieser Viren sind Fußböden im Schwimmbad oder öffentlichen Duschen. Jedoch wird eine Warzenbildung auch bei stark schwitzenden Füßen und bei dem Tragen von Schuhen, die nicht atmungsaktiv sind gefördert.

Insbesondere wenn kleine Verletzungen, Wunden, Risse oder trockene Haut vorliegen, dann haben HP Viren eine große Chance unter die Haut zu kommen und sich zu verbreiten. Es müssen sich nicht automatisch Warzen bilden. Haben Sie aber ein geschwächtes Immunssystem, dann kommt es häufiger zu einer Infektion und Entstehung von Warzen.

Dornwarzen selbst entfernen?

Dornwarzen entfernen kann auf verschiedenste Weisen stattfinden. Jedoch spielt die Größe und Hartnäckigkeit der Warze eine entscheidene Rolle. Auf dem Markt gibt es mittlerweise unterschiedliche rezeptfreie Mittel, welche bei der Entfernung einer Warze helfen sollen.

Diabetikern wird aber abgeraten Dornwarzen selbst zu entfernen. Denn Verletzungen im Fußbereich können bei ihnen zu unschönen Nebenerscheinungen führen und im schlimmsten Fall in Amputation enden. Daher ist bei einer Warze der Gang zum Arzt für Diabetiker unausweichlich.

Ebenso sollten Personen mit gesundheitlichen Problemen wie bespielsweise einem geschwächten Immunsystem, Durchblutungsstörungen und gestörter Wundheilung keine Selbstbehandlung vornehmen. Eltern von Kindern unter vier Jahren sollten vor der Selbstbehandlung einen Hautarzt konsultieren und nicht einfach an Dornwarzen „herumdoktern“. Die Bundesvereinigung deutscher Apothekenverbände (ABDA) rät außerdem ab, Dornwarzen selbst herauszuschneiden.

Dornwarzen entfernen mit Salicylsäure

Dornwarzen entfernen kann man mit Mitteln, die den Wirkstoff Salicylsäure beinhalten. Die verhornte Haut wird mit Salicylsäure aufgeweicht, bis sich die Dornwarzen entfernen lassen. Die Substanz wird täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen. Es gibt auch die Möglichkeit ein mit Salicylsäure getränktes Pflaster aufzukleben. Dieses wird dann nach einigen Tagen gewechselt. Die Behandlungsdauer liegt meist zwischen sechs bis zwölf Wochen.

Dornwarzen entfernen mit Monochloressigsäure

Mittel mit Monochloressigsäure wirken ähnlich wie Präparate mit Salicylsäure. Sie weichen ebenfalls die Hornhaut auf, so dass man dann die Dornwarzen entfernen kann. Jedoch müssen Monochloressigsäure-Produkte nur einmal pro Woche aufgetragen. Die Anwendung ist also weniger aufwändig und genauso effektiv. Die Behandlungsdauer ist ähnlich wie bei Mitteln mit Salicylsäure.

Dornwarzen entfernen durch Vereisen (Kyrotherapie)

Dornwarzen entfernen kann man auch in Form einer Kyrotherapie. Dies ist eine Kältebehandlung, bei der die Haut durch einen flüssigen Stickstoff mit Hilfe eines Applikators vereist wird. Dabei wird eine Temperatur von minus 50 Grad erreicht. Anschließend sterben die betroffenen Hautschichten und die Warze innerhalb von zirka 30 Minuten ab. Bevor man die Behandlung beginnt, sollte man die Hornhaut, welche meist die Dornwarzen bedeckt, entfernen. Somit kann das Mittel besser wirken und die Warze effektiv erreichen. Normalerweise sind bei der Vereisungsmethode bis zu drei Behandlungen notwendig, bis sich die Dornwarzen durch Abtragen oder Abschaben beseitigen lassen.

Welche Hausmittel helfen gegen Dornwarzen?

dornwarzen hausmittel

Auch wenn es noch keine wissenschaftlichen Nachweise dafür gibt, so haben sich folgende Hausmittel in der Praxis bereits bewährt.

  • Zwiebel:

    Legen Sie Zwiebelstücke 24 Stunden in Essig ein. Dann fixieren Sie diese über Nacht mit einem Pflaster auf die betroffene Hautstelle. Die Anwendung erfolgt solange bis sich die Warze zu einem schwarzen Punkt in der Haut zusammengezogen hat.

  • Knoblauch:

    Halbieren Sie eine Knoblauchzehe und reiben Sie damit die Hornhaut und die Dornwarze ein. Nach einiger Zeit können Sie diese dann entfernen.

  • Zitrone:

    Schneiden Sie eine Zitrone auf und reiben Sie die betroffene Hautstelle damit ein. Sie können auch die Zitrone auspressen und den Saft auf die Dornwarze träufeln. Mehrmalige Anwendung sind erforderlich, um positive Effekte zu erzielen.

  • Essig und Salz:

    Mit dieser Kombination haben Sie ebenfalls eine Alternative Dornwarzen zu entfernen. Mischen Sie Essig und Salz. Geben Sie diese Lösung auf die Dornwarze.

  • Rizinus- oder Teebaumöl:

    Die Inhaltsstoffe dieser Öle sollen ebenfalls helfen Dornwarzen loszuwerden.

Wann sollte man bei Dornwarzen einen Arzt aufsuchen?

Dornwarzen befinden sich meist an der Fußsohle und sind somit bei jedem Schritt einem ständigen Druck ausgesetzt. Durch diese Belastung beim Stehen und Gehen können Schmerzen entstehen. Dornwarzen wachsen nach innen und verursachen bei einer starken Ausbildung immense Beschwerden. Sollte dies der Fall sein, dann können einfache Lösungen und Hausmittel nicht mehr helfen und man kann Dornwarzen nur noch professionell entfernen.

Zu welchem Arzt sollte man gehen? Dem Hausarzt?

Am besten gehen Sie zu einem Hautarzt, also Dermatologen. Diesem stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, um Dornwarzen zu entfernen.

Weitere Methoden zur Dornwarzen Behandlung

Bei einem Dermatologen sind Behandlungen wie Laserentfernung, Elektrokoagulation oder operative Eingriffe möglich.

Laserbehandlung

Der Hautarzt kann die Dornwarze entfernen, indem er diese mit einem Laser herausschneidet. Die Viren sterben unter dem Laserstrahl ab. Blutgefäße in der Umgebung werden zudem verödet. Eine Weiterverbeitung der Viren wird durch eine Laserbehandlung vorgebeugt. Diese Methode ist schnell und effektiv

dornwarzen arzt laser behandlung

Dornwarze operativ entfernen lassen

Dornwarzen „rausschneiden“ zu lassen ist eine eher veraltete Methode, welche nur von Medizinern angewendet wird, wenn keine andere Behandlung erfolgreich ist. Dies ist der Fall, wenn die Hautveränderung bereits sehr lange besteht und sich die Dornwarze hartnäckig hält. Bei einem solchen chirugischen Verfahren kommen Löffel oder ein Stanzgerät zum Einsatz. Dabei wird das ganze Gewebe um die Dornwarze ausgeschnitten oder ausgeschabt.

Es entsteht eine tiefe, blutende Wunde. Diese benötigt eine gewisse Heilungsdauer – man muss mit zwei bis drei Wochen nach der Operation rechnen. Der Fuß darf in dieser Zeit nicht belastet werden. Dornwarzen entfernen mit einem operativen Eingriff gilt als ultima ratio.

Kann man Dornwarzen vorbeugen?

Durch folgende Maßnahmen kann Sie einer Bildung bewziehung einer Ansteckung mit Dornwarzen vorbeugen:

  • Nicht barfuß gehen in öffentlichen Bereichen:

    Meiden Sie das Gehen in Schwimmbädern, Saunen und Sportanlagen barfuß. Tragen Sie Badeschuhe oder Schlappen. Waschen Sie Ihre Füße vor und nach dem Schwimmbad- oder Saunabesuch gründlich ab.

  • Benutzen Sie eigene Handtücher:

    Verwenden Sie Ihre eigenen Handtücher. Vergessen Sie nicht, Ihre Zehenzwischenräume abzutrocknen.

  • Pflegen Sie Ihre Füße:

    Mit einer reichhaltigen Fußcreme beugen Sie trockene und rissige Haut vor. Dadurch können Viren nicht so leicht in die Haut eindringen.

  • Ansteckung in der Familie vermeiden:

    Haben Sie Familienmitglieder oder Mitbewohner, die an Dornwarzen leiden? Dann sollten Sie auf gründliche Hygiene achten, um eine Ansteckung zu vermeiden. Socken und Handtücher, die mit Dornwarzen in Kontakt waren, sollten mindestens mit 60 Grad Celsius gewaschen werden.

〉 Haben Sie bereits Erfahrungen mit Dornwarzen gemacht? 〈
Teilen Sie Ihre persönliche Erfahrung mit anderen oder aber tauschen Sie sich mit anderen Betroffenen aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

FAQ

Hier beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zu dem Thema „Dornwarzen entfernen“. Haben Sie noch weitere Fragen? Dann scheuen Sie sich nicht, sondern stellen Sie uns diese. Wir versuchen diese schnellst möglich zu beantworten. Haben Sie bereits Erfahrungen gemacht mit der Entfernung von Dornwarzen, dann schicken Sie uns einen Kommentar. Wir freuen uns…


Woran erkennt man Dornwarzen?

Dornwarzen wachsen tief ins Innere der Fußsohle. Dabei entstehen Verhärtungen, welche bis ins Unterhaut-Fettgewebe des Fußes wachsen können. Aus kosmetischer Sicht muss man Dornwarzen nicht entfernen, jedoch ist es aufgrund von Weiterverbreitung und möglichen Schmerzen zu empfehlen.

Verursachen Dornwarzen Schmerzen?

An den betroffenen Stellen an den Fußsohlen kann es bei Belastung und jedem Schritt zu Schmerzen kommen. Nicht umsonst, heißen sie „Dornwarzen“. Die betroffenen Personen berichten, dass sie das Gefühl haben beim Gehen auf einen spitzen Stein oder einen Dorn zutreten. Zudem ist ein hartnäckiger Juckreiz möglich.

Kann man Dornwarzen und Hühneraugen unterscheiden?

Dornwarzen zeigen nach außen meist nur eine kreisförmige, mäßig gewölbte Hornhaut-Schwiele mit bräunlich verfärbter Haut und schwarzen „Einschlüssen“ in der Mitte. Hühneraugen haben auch verhornte Hautzellen, bilden aber meist einen spitzen Keil. Bei Dornwarzen ist dies nicht der Fall. Sie drücken nach innen und es entsteht eine kugelige Gewebeansammlung.

Sind Dornwarzen ansteckend?

Ja, Dornwarzen können durch Viren übertragen werden.

Wie entstehen Dornwarzen?

Dornwarzen entstehen durch humane Papillomviren (HPV) und können durch direkten Kontakt oder auch durch Schmierinfektion übertragen werden. Mögliche Ansteckungsmöglichkeiten sind: öffentliche Fußböden in Schwimmbädern oder Duschen. Auch schwitzende Füße und nicht atmungsaktive, geschlossene Schuhe können die Bildung von Dornwarzen födern.

Fazit – Dornwarzen selbst entfernen oder entfernen lassen?

Ob Sie in Eigenregie Ihre Dornwarzen entfernen oder diese professionell von einem Mediziner behandeln lassen, hängt von der Größe, gegebenenfalls vorhandenen Schmerzen oder auch der Hartnäckigkeit der Dornwarzen ab. Grundsätzlich sollte man Dornwarzen entfernen, denn schließlich besteht eine Ansteckungsgefahr für Ihre Mitmenschen. Falls Sie unsicher sind, welche Behandlungsmethode für Sie die richtige ist, dann lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. 


Quellen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 

1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Seit einigen Wochen befasse ich mich sehr mit diesem Thema und auf Glück stiess ich auf diesen tollen Blog.
    Warum ich mich für dieses Thema interessiere? Der Sommer kommt langsam und wir müssen natürlich aufpassen, dass man nicht barfuss in Schwimmbädern oder öffentlichen SChwimmbädern herum läuft. Denn Dornwarzen sind ja anstecken.

    Viele Grüsse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here